• Sandkamp 7, 23843 Bad Oldesloe
  • Nur 3,89€ Versandkosten
  • Sichere Zahlung
  • 10% Newsletter Rabatt
  • Kundenbewertung 4.9/5

Vegetarischer Natursnack: Süßkartoffel

Heute möchten wir euch für ein wichtiges Superfood begeistern. Die Süßkartoffel!

So richtig bekannt sind Süßkartoffeln bei Hundefreunden leider noch nicht. Vor allem in der Hundeernährung werden sie unterschätzt und manchmal mit der normalen Kartoffel gleichgesetzt. Das ist ungerecht, denn Süßkartoffeln haben ein unglaubliches Potential!

Daher möchte ich euch in diesem Blogartikel die Süßkartoffel näherbringen, ja davon schwärmen. Bei Lucky-Pet findet ihr einige Hundefuttersorten mit Super-Knolle. Einen puren Süßkartoffel-Kausnack von Wolf's Nature gibt es ab heute bei uns im Shop!

Süßkartoffel versus Kartoffel

Süßkartoffeln werden auch Bataten genannt (obwohl ich das so noch nie gehört habe) und sehen normalen Kartoffeln sehr ähnlich. Ihre Zubereitung ist ebenso vergleichbar. Aber: Kartoffeln gehören zu den Nachtschattengewächsen. Süßkartoffeln hingegen sind Windengewächse, bei denen man sogar die Blätter mitessen kann und sie schmecken überhaupt nicht wie die herkömmliche Speisekartoffel, sondern sie sind süß. Das mögen Hunde wirklich gern. Warum auch nicht.

Obwohl in Süßkartoffel fast dreimal so viel Zucker enthalten is, als es bei herkömmlichen Kartoffeln der Fall ist, lassen sie den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen und das ist wichtig für einen gesunden Organismus. Außerdem enthalten sie sehr wenig Fett. Wenn sie als Snacks gefüttert werden, müssen sie demnach kaum mitberechnet werden, wenn es um die Kalorien geht. 

Erwähnenswert ist, dass sie voller Mineralstoffe und Vitamine stecken.

Zum Beispiel:

  • Betacarotin

Der Gehalt an Betacarotin in orangefarbenen Süßkartoffeln ist fast so hoch wie in Karotten. Sehr gut: Der Körper wandelt Betacarotin in Vitamin A. Vitamin Dieses Vitamin wirkt zellschützend und stärkt das Immunsystem. Diese Wirkung kann sich bei eurem Hund besonders gut entwickeln, wenn etwas Fett zugefügt wird. So wie bei unserem Wolf’s Nature Trockenfutter. Da haben wir das gemacht.

  • Vitamin E

 Kein anderes fettarmes Nahrungsmittel liefert so viel fettlösliches Vitamin E. Vitamine E schützt vor freien Radikalen und Zellalterung.

  • Kalium 

Kalium ist reichlich vorhanden. Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper: Es schwemmt überschüssiges Wasser aus und kann sich positiv auf den Blutdruck auswirken. 4. Süßkartoffeln haben mehr Ballaststoffe als jede Kartoffel. Sie sättigen lang anhaltend und eure Hunde haben nicht sofort wieder ein Hungergefühl.

In etwa kann man die Nährwerte von Süßkartoffeln so angeben: 100g: ca.337 Milligramm Kalium, ca.55 Milligramm Natrium, 30 Milligramm Kalzium , ca. 25 Milligramm Magnesium, ca. 1,6 Gramm Eiweiss, ca. 2,4 Milligramm Vitamin C, ca. 0,2 Milligramm Vitamin B6. Das ist in meinen Augen wirklich klasse. Süßkartoffeln her!

Quelle der Daten für die untenstehende Tabelle: Wikipedia-Süßkartoffel

Inhaltsstoffe bezogen auf 100g Süßkartoffel Kartoffel
Vitamin E 260 µg 10 µg
Vitamin A 14187 IE 0 IE
Beta-Carotin 8509 μg 0 IE
Natrium 55 mg 6 mg
Calcium 30 mg 12 mg
Vitamin C 2,4 mg 19,7 mg

 

 

 

 

 

 

Süßkartoffel statt Getreide

Süßkartoffeln ersetzen Getreide im Futter. Dass Getreide auf Dauer Entzündungsprozesse im Organismus auslöst, die dann zu systemischen Erkrankungen wie u.a. Diabetes und Krebs führen, sei an dieser Stelle nur kurz erwähnt. Getreide durch Gemüse zu ersetzen ist in der Hundeernährung die beste Entscheidung. Wenn dafür die Süßkartoffel gewählt wird - unschlagbar!

Es spricht nichts dagegen seinem Hund Reis (gehört auch zum Getreide, ist aber glutenfrei) zu füttern - dagegen spricht nichts, denn Reis ist wie auch die Süßkartoffel sehr bekömmlich und Ballaststoffreich – doch beim Vergleich der positiven Eigenschaften für den Hundeorganismus gewinnt die Süßkartoffel mit Abstand.

Süßkartoffeln ab und zu oder täglich?

Das ist eine Entscheidung, die ihr für euren Hund trefft. Es spricht allerdings überhaupt nichts dagegen, ein Hauptfutter mit Süßkartoffeln zu füttern oder getrocknete Süßkartoffeln als täglichen Snack zu bieten. Was sonst ist so kalorienarm und so vitaminreich? Genau – nichts.

Süßkartoffeln haben einige positive Eigenschaften auf den Organismus. An erster Stelle stehen natürlich die Kohlenhydrate. Verzweigtkettige Kohlenhydrate, die erst aufgespalten werden müssen und in der Verdauung etwas länger benötigen, um in den Blutkreislauf als Zucker aufgenommen zu werden. Sie sind ein perfekter Ballaststoff-Lieferant. Das liegt daran, dass sie einen hohen Faseranteil haben. Ballaststoffe werden für die gesunde Verdauung beim Hund benötigt.

Außerdem können bestimmte Darmbakterien aus diesen Faserstoffen wertvolle Fettsäuren synthetisieren, die wiederum einige positive Funktionen im Körper bewirken.

Wie steht es mit Unverträglichkeiten und Allergien?

Bisher sind keine Allergien oder Unverträglichkeiten bekannt. Daher werden Süßkartoffeln gern für Allergiker eingesetzt und ich kenne zwei Hunde, die so gut wie ausschließlich mit Süßkartoffeln ernährt werden. Sie dürfen allergiebedingt fast nichts fressen und gedeihen außerordentlich gut mit dieser Süßkartoffel-Basis. Ohne irgendwelche Auffälligkeiten in der Nährstoffversorgung, die in diesen Fällen recht engmaschig überprüft werden. Reis- oder Getreide-Unverträglichkeiten sind dagegen relativ häufig.

Bei einer Ausschlussdiät gehört Süßkartoffel in meinen Augen definitiv auf den Speiseplan.

Nachtschattengewächs normale Kartoffel

Normale Kartoffeln sind in rohem Zustand giftig für Hunde. Das liegt an giftigen Glykoalkaloiden, vornehmlich Solanin. Wie bei allen Giften kommt es auf die Menge an und ein kleiner Hund reagiert auf die gleiche Menge roher Kartoffeln anders als ein Hund, der 40kg auf die Waage bringt. Bei Hunden können folgende Vergiftungs-Reaktionen beobachtet werden:

Diese Symptome können einzeln oder auch gemeinsam auftreten: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber -Herz- und Kreislaufbeschwerden, schwankender Gang. Auch über Todesfälle wird berichtet. Wie seriös diese Aussage ist, weiß ich nicht.

Süßkartoffeln dagegen sind roh völlig ungiftig. Auch in größeren Mengen.

Herkunft der Süßkartoffel

Nach Europa kam die Süßkartoffel Ende des 15. Jahrhunderts auf den Schiffen der Seefahrer um Christoph Kolumbus. Botaniker sind sich aber nicht einig darüber, ob die Heimat der Süßkartoffel wirklich Südamerika ist. Besonders beliebt sind Süßkartoffeln in den USA.

Wie gibt’s die Süßkartoffel

Nassfutter:

Bei Lucky-Pet gibt es eine 800g Fleischdose: Lachs mit Huhn & Süßkartoffel. Eine nicht nur geschmacklich interessante Zusammensetzung mit sehr hohem Fleischanteil.

Trockenfutter:

Wolf’s Nature Lachs, Wolf’s Nature Landhuhn und Wolf’s Nature Lamm bauen auf die Süßkartoffel aus allen oben genannten Gründen.

Süßkartoffel-Snacks:

Die neuen Süßkartoffel-Snacks von Wolf's Nature aus 100% Süßkartoffel sind eine tolle Ergänzung zum Speiseplan aller Hunde, egal ob groß oder klein, jung oder schon älter.

 Dort werden sie zum Beispiel als Beilage zum Thanksgiving-Truthahn serviert. In vielen tropischen und subtropischen Ländern gehören die länglichen Knollen zu den Grundnahrungsmitteln. Angebaut werden Süßkartoffeln auch in Italien, Spanien und Portugal. (Quelle Herkunft: NDR.de)

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wolf´s Nature ® Süßkartoffel-Snack Wolf´s Nature ® Süßkartoffel-Snack
Inhalt 0.15 kg (26,60 € * / 1 kg)
ab 3,99 € *
H32009 Lucky's Lachs mit Huhn, Süßkartoffel und Birne...
Inhalt 0.8 kg (4,49 € * / 1 kg)
P für 750 Punkte
Wolf´s Nature ® Landhuhn Wolf´s Nature ® Landhuhn
Inhalt 1.3 kg (7,68 € * / 1 kg)
ab 9,99 € *
Artikelbilder 25_19996 Wolf´s Nature ® Fjord-Lamm
Inhalt 1.3 kg (7,68 € * / 1 kg)
ab 9,99 € *