• Sandkamp 7, 23843 Bad Oldesloe
  • Nur 3,69€ Versandkosten
  • Sichere Zahlung
  • 10% Newsletter Rabatt
  • Kundenbewertung 4.9/5

Hundefutter für Senioren

Bei Hunden gelten größere Hunde ab ca. sieben Jahren, kleinere Hunde ab ca. zehn Jahren als Rentner. Was muss beim Hundefutter für alte Hunde beachtet werden?

Der Körper eines Hundes verändert sich mit dem Alter. Das Fell wird grau, die Muskelmasse nimmt ab, die Fettmasse dafür zu. Die Kondition wird weniger und auch der Spieltrieb und Bewegungsdrang nehmen immer mehr ab. Das bedeutet auch, dass das Futter an die neuen Umstände angepasst werden muss.

Um die Gelenke und Knochen weiterhin stabil und beweglich zu halten, ist es wichtig, dass Ihr Hund schlank bleibt. Da ältere Hunde zu Krankheiten wie Diabetes, Verdauungsproblemen oder einer schwachen Leber- und Nierenleistung neigen, sollten Sie hier auf spezielles Hundefutter für Senioren umstellen.

Zudem altern große Hunde meist wesentlich schneller als kleine Rassen. Während Deutsche Doggen eine durchschnittliche Lebenserwartung von 6-8 Jahren haben, werden Jack Russel Terrier 13-16 Jahre alt. Ein Hund ist jedoch nicht plötzlich alt, wie bei uns Menschen ist das ein schleichender Prozess. Beobachten Sie daher Ihren Hund genau und entscheiden Sie ggf. zusammen mit Ihrem Tierarzt, wann Sie auf Seniorfutter umstellen.

Beim Hundefutter für Senioren ist Folgendes zu beachten:

  • Ältere Hund haben meist nicht mehr so gute Zähne. Achten Sie daher darauf, dass die Stücke nicht zu groß und nicht zu fest sind.
  • Stellen Sie immer ausreichend Wasser zur Verfügung! Weichen Sie Trockenfutter gut ein, so nimmt Ihr Hund gleich mit dem Fressen schon viel Wasser auf.
  • Hunde können im Seniorenalter Eiweiß nicht mehr gut verstoffwechseln. Achten Sie daher auf hochwertiges Eiweiß wie Pute oder Huhn. Zu wenig Eiweiß führt zu einer Mangelerscheinung. Diese äußert sich im Abbau von Gewebe, einer Schwächung des Immunsystems und zur Verlangsamung der Enzymaktivitäten.
  • Extra Vitamine und Kräuter wie Grünlippmuschelextrakt können den Bewegungsapparat unterstützen.
  • Gebackenes Hundefutter ist bekömmlicher als herkömmliches Trockenfutter. Es quilt im Magen nicht auf und versorgt Ihren Hund optimal mit Nährstoffen.

Beschäftigen Sie Ihren alten Hund auch weiterhin - wer rastet, der rostet - das gilt auch für Hunde! Achten Sie zudem sehr auf die Zahnpflege, wer gute Zähne hat, kann besser kauen und unterstützt damit die Verdauung.

Hundesenior
Hundesenior

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.