30 Jahre Lucky-Pet | Ihr experte für hunde- und katzennahrung
  • Sandkamp 7, 23843 Bad Oldesloe
  • Nur 4,90€ Versandkosten innerhalb Deutschlands
  • Sichere Zahlung
  • 10% Newsletter Rabatt
  • Kundenbewertung 4.9/5
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Spar-Abo-Rabatte
    mit 6% Abo-Rabatt
  • Telefonische Bestellung
    Mo.-Fr. | Tel. 04531 - 88 07 70
  • Ladengeschäft vor Ort
    über 200 m² | Bad Oldesloe (S-H)
Kundenservice

[email protected]
Hotline Mo – Do:
8:30 – 13:00 Uhr und
13:30 – 17:00 Uhr
Hotline Fr:
8:30 – 13:00 Uhr und
13:30 – 15:00 Uhr
Tel.: (04531) 88 07 70
Fax: (04531) 88 07 740

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chuckit Ultra Ball
Chuckit! Ultra Ball
Inhalt 1 Stk
12,49 €
Weitere Größen erhältlich
Anibio Melaflon Spot on 50 ml
Anibio Melaflon Spot on
Inhalt 0.5 ml (25,90 € * / 1 ml)
12,95 €
Lucky-Pet Schwarzkümmelöl
Lucky-Pet Schwarzkümmelöl 250 ml
Inhalt 0.25 l (75,96 € * / 1 l)
18,99 €
Anibio Melaflon Spray 100 ml
Anibio Melaflon Spray
Inhalt 100 ml (0,12 € * / 1 ml)
11,90 €
155921_43029_20569
Kühlmatte, blau
6,99 €
Weitere Größen erhältlich
A95036
Anibio Melaflon Floh-Shampoo 250 ml
Inhalt 2.5 ml (5,56 € * / 1 ml)
13,90 €
A95004
Anibio tic-drop 30ml
Inhalt 0.03 l (296,67 € * / 1 l)
8,90 €
Chuckit Rugged Bumper
Chuckit Rugged Bumper
19,99 €
Weitere Größen erhältlich

Sommer


Wenn es im Frühling oder Sommer angenehm warm wird, fühlen sich die meisten Menschen wohl. Vielen Hunden dagegen wird es schnell zu warm, denn Hunde haben kaum Schweißdrüsen, um ihre Körpertemperatur zu regeln. Dies geht nur über Hecheln und die wenigen Schweißdrüsen an den Pfoten. Bei Temperaturen ab 20 °C kann dadurch nur ein geringer Anteil der überschüssigen Körpertemperatur abgegeben werden. Das erhöht die Gefahr eines Hitzschlags, welcher auch für Hunde lebensbedrohlich sein kann.

Anzeichen für Überhitzung:

  • starkes Hecheln
  • Unruhe, Teilnahmslosigkeit
  • glasiger Blick
  • taumelnder Gang
  • bei zunehmender Überhitzung: rote Zunge


Tipps zur Vorbeugung einer Überhitzung

Hunde müssen ausreichend Trinken. Stellen Sie Ihrem Vierbeiner ausreichend Wasser zur Verfügung und wechseln Sie das Trinkwasser regelmäßig aus, um unnötiges Aufwärmen zu vermeiden.

Es empfiehlt sich, in den kühlen Morgen- oder Abendstunden Gassi zu gehen oder auch schattige Plätze wie Wälder zu bevorzugen. Dies schont den Kreislauf Ihres Vierbeiners und verhindert schmerzende Pfoten durch den heißen Asphalt.

Falls Sie längere Spaziergänge unternehmen, denken Sie auch an eine Erfrischung für Ihren Vierbeiner. Dabei eignen sich hervorragend mobile Wasserspender. Eine Abkühlung im Hundepool oder das Anlegen eines kühlenden Halsbandes bieten zusätzlich eine angenehme Erleichterung für Ihre Fellnase.

Zudem sollten größere Anstrengungen, wie z.B. das Laufen neben dem Fahrrad vermieden werden. Falls Sie mit Ihrem Hund mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie ihn bei sommerlichen Temperaturen nicht alleine zurücklassen - ein aufgeheiztes Auto kann für das Tier schlimmstenfalls zur Todesfalle werden.

Unter Beachtung der genannten Punkte lässt sich auch jeder heiße Tag problemlos überstehen.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auch in unserem Blog-Beitrag zu dem Thema.

Wenn es im Frühling oder Sommer angenehm warm wird, fühlen sich die meisten Menschen wohl. Vielen Hunden dagegen wird es schnell zu warm, denn Hunde haben kaum Schweißdrüsen, um ihre... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sommer


Wenn es im Frühling oder Sommer angenehm warm wird, fühlen sich die meisten Menschen wohl. Vielen Hunden dagegen wird es schnell zu warm, denn Hunde haben kaum Schweißdrüsen, um ihre Körpertemperatur zu regeln. Dies geht nur über Hecheln und die wenigen Schweißdrüsen an den Pfoten. Bei Temperaturen ab 20 °C kann dadurch nur ein geringer Anteil der überschüssigen Körpertemperatur abgegeben werden. Das erhöht die Gefahr eines Hitzschlags, welcher auch für Hunde lebensbedrohlich sein kann.

Anzeichen für Überhitzung:

  • starkes Hecheln
  • Unruhe, Teilnahmslosigkeit
  • glasiger Blick
  • taumelnder Gang
  • bei zunehmender Überhitzung: rote Zunge


Tipps zur Vorbeugung einer Überhitzung

Hunde müssen ausreichend Trinken. Stellen Sie Ihrem Vierbeiner ausreichend Wasser zur Verfügung und wechseln Sie das Trinkwasser regelmäßig aus, um unnötiges Aufwärmen zu vermeiden.

Es empfiehlt sich, in den kühlen Morgen- oder Abendstunden Gassi zu gehen oder auch schattige Plätze wie Wälder zu bevorzugen. Dies schont den Kreislauf Ihres Vierbeiners und verhindert schmerzende Pfoten durch den heißen Asphalt.

Falls Sie längere Spaziergänge unternehmen, denken Sie auch an eine Erfrischung für Ihren Vierbeiner. Dabei eignen sich hervorragend mobile Wasserspender. Eine Abkühlung im Hundepool oder das Anlegen eines kühlenden Halsbandes bieten zusätzlich eine angenehme Erleichterung für Ihre Fellnase.

Zudem sollten größere Anstrengungen, wie z.B. das Laufen neben dem Fahrrad vermieden werden. Falls Sie mit Ihrem Hund mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie ihn bei sommerlichen Temperaturen nicht alleine zurücklassen - ein aufgeheiztes Auto kann für das Tier schlimmstenfalls zur Todesfalle werden.

Unter Beachtung der genannten Punkte lässt sich auch jeder heiße Tag problemlos überstehen.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auch in unserem Blog-Beitrag zu dem Thema.